Effeln am Haarstrang - lebenswert und liebenswert

Effeln.de

HERZLICH

WILLKOMMEN!

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Effeln,
liebe Gäste,

ich heiße Sie auf der Homepage der Ortschaft Effeln auf das Herzlichste willkommen.

Mit diesem Internetauftritt möchten wir Ihnen unser Dorf mit seinen Einwohnerinnen, Einwohnern und Vereinen etwas näher vorstellen. Sie finden hier übersichtlich und ansprechend dargestellt viele interessante Informationen über Effeln und dessen schöner und erlebnisreicher Umgebung.

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß bei ihrem virtuellen Rundgang und hoffe, dass wir Sie auch einmal persönlich als Gast in Effeln begrüßen können.

Viel Spaß beim Durchklicken und Entdecken wünscht Ihnen

Stephan Langesberg-Göckede
Ortsvorsteher

Kultur und Natur in Effeln erleben

Das Dorf Effeln liegt am nördlichen Haarstrang und ist Teil der Hellweg-Region zwischen Sauerland und Münsterland. Politisch gehört es zur Gemeinde Anröchte und zum Kreis Soest. 

Geschichtliches zu unserer Ortschaft Effeln 

Über Effeln liegen nur wenige frühgeschichtliche Nachrichten vor. Der Name kommt schon in einer vor 1217 zu datierenden Urkunde des Klosters Grafschaft vor.

Bis zur kommunalen Neuordnung im Jahre 1975 war Effeln eine selbstständige Gemeinde im Amt Rüthen. Heute ist Effeln eine der zehn Ortschaften der 1975 neugebildeten Gemeinde Anröchte. Die Ortschaft Effeln ist ein landwirtschaftlich geprägter Ort und umfaßt eine Fläche von 947 ha. Das Dorf wird geprägt von den vielen landwirtschaftlichen Hofstellen. Sehr schön wirken insbesondere große Hofanlagen in gutem Erhaltungszustand. Gut erhaltene Trockenmauern umschließen begrünte Innenbereiche.

Den Mittelpunkt des Dorfes bildet die Pfarrkirche St. Maria Magdalena. Von der alten Kirche ist nur noch der im Untergeschoß romanische Turm erhalten, der aus dem Mittelalter (13. Jh.) stammt. Der Hauptteil der Kirche wurde 1816 gebaut. Die Kirche wurde im Jahre 1892 um Chor und Sakristei erweitert. Die Inneneinrichtung (Kanzel, Orgelempore, Bänke) ist aus dem Jahre 1816. Die Mauer um Kirche und Friedhof herum wurde etwa 1877 errichtet.Das alte Pfarrhaus soll um 1600 gebaut worden sein, das neue Pfarrhaus wurde 1953 gebaut und 1975 renoviert. Der Friedhof liegt um die Kirche herum. Die Bruchsteinmauer um den Friedhof herum ist im Jahre 1980 instandgesetzt worden. Die Statue „Unbefleckte Empfängnis“ und die Kirchenbänke sind restauriert worden.

Hinsichtlich der Erziehungs- und Bildungseinrichtungen ist auf den Gemeindekindergarten für 25 Kinder in der Ortschaft Effeln hinzuweisen. Die Schüler/innen sind dem Einzugsbereich der Grundschule Anröchte zugewiesen und als weiterführende Schulen stehen die Sekundarschule Anröchte/Erwitte sowie die Gymnasien in Rüthen und Erwitte zur Verfügung. Folgende sonstige Einrichtungen, die das Gesellschaftsleben in Effeln unterstützen, sind zu nennen:

·       Kirche / Pfarrhaus

·       Pfarrheim

·       Friedhof

·       Jugendraum

·       Schützenhalle

·       Sportheim

·       Sportplatz

·       Trainingsplatz

·       Turnhalle

·       Kinderspielplatz

 

Telefon-Vorwahl: 02947

Postleitzahl: 59609

Höhenlage: 276 m über NN

Fläche: 9,46 qkm

Einwohner: 733 (31.12.2018)

Bevölkerungsdichte: 79 Einwohner/qkm

Zum Vergleich: Die Bevölkerungsdichte in der Bundesrepublik Deutschland liegt im Durchschnitt bei 232 Einwohmern/qkm, im nahegelegenen Ruhrgebiet beträgt die Dichte 1140 Einwohner/qkm.

Eingemeindung zur Gemeinde Anröchte: 1979

Flächennutzung in der Ortschaft Effeln

Gebäude- und Freifläche: 35.26.60 ha

Sport- und Grünfläche: 2.68.15 ha

Landwirtschaftsfläche: 710.26.95 ha

Waldfläche: 161.57.05 ha

Wasserfläche: 3.51.07 ha

Sonstige Fläche: 0.31.31 ha

Gesamtfläche: 948.57.13 ha

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung