„Krippenbau zu Effeln“

Roswitha und Herbert Buschkühle sind im Stress. Mehrere Stunden täglich investieren sie in den Aufbau der Krippe in der Effelner Pfarrkirche St. Maria Magdalena. Gemeinsam sorgen sie seit Jahren dafür, dass die Effelner Krippe eine der schönsten im gesamten Kreis Soest und darüber hinaus ist und in jedem Jahr von Hunderten Gästen bestaunt wird. Bis kurz vor der heiligen Messe am 24. Dezember (17.00 Uhr) wird gearbeitet und gestaltet, um dann den Effelner Bürgern und den vielen Gästen ein atemberaubendes Krippenbild präsentieren zu können.

Wer mit einer Gruppe die Effelner Kirche und die Krippe besichtigen möchte und dabei auf die kompetente Führung von Kirchenküster Herbert Buschkühle nicht verzichten möchte, kann telefonisch mit der Familie Buschkühle einen Besuchstermin abstimmen. Telefon: 02947-1494.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung